....der beste Job der Welt!

Ich kam
auf die Welt und liebte Tiere. Mein Kinderzimmer war voll von Tierbüchern, ich liebte Tiersendungen, und mich faszinierte alles was keuchte und fleuchte. Ich ritt auf selbstgebastelten Steckenpferden im Garten herum. An meinem 4. Geburtstag organisierten meine Eltern 2 „echte“ Ponies, auf denen wir Kinder in unserem Garten geführt wurden. Von da an ging es, sooft meine Eltern Zeit hatten, zum Ponyreiten in einen nahegelegenen Stall. Bald wurde mir das Herumgeführt werden zu langweilig, und ich bekam richtigen Reitunterricht auf großen Pferden im Reitstall Schloss Graschnitz.
Ich machte den Reiterpass und meine Eltern ermöglichten es mir, ein Mietpferd zu reiten.

Nach der Matura zog ich nach Graz um Jus zu studieren. Nach einiger Zeit begann ich in der Nacht von Pferden zu träumen. Ich suchte mir einen Reitstall in Graz und nahm wieder Reitunterricht. Bald darauf kaufte ich mir mein erstes eigenes Pferd.

Nach Abschluss meines Studiums
und einigen Jahren „Bürojobs“ kam ich zur Einsicht, dass mir noch etwas zum persönlichen Glück fehlte...
Ich entschied mich, die Vernunft nicht zu ernst zu nehmen und meinem Herz zu folgen. Ich absolvierte die Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin am Deutschen Institut für Pferdeosteopathie und machte mich im Januar 2011 im Rahmen der Pferdephysiotherapie und des anatomisch korrekten Reit- und Pferdetrainings selbstständig.

Ständige Weiterbildungen (Lymphdrainage für Pferde, zahlreiche Sattelseminare, Fortbildungen in der klassischen Reitweise, Homöopathie für Pferde, Akupunktmassage nach Penzel, Seminar bei Klaus Schöneich (Schiefentherapie)) sind für mich selbstverständlich und es bereitet mir große Freude, neu Erlerntes zum Wohl der Pferde einsetzten zu können.

Meine Empathie, Feinfühligkeit und Beobachtungsgabe helfen mir dabei, herauszufinden, wo’s bei Pferd und Reiter „hakt“. Sowohl bei der Physiotherapie als auch beim Reitunterricht ist es mir wichtig, Pferd und Reiter als sich wechselseitig beeinflussende Einheit zu sehen, und geeignete Übungen zu finden um diese Einheit positiv zu beeinflussen.
Rasche Symptombekämpfung ohne auf das Wohl des Pferdes Rücksicht zu nehmen liegt mir fern. Mir ist es vielmehr wichtig, einen nachhaltigen Erfolg für beide Partner zu erzielen und ich möchte mit gezielten „Hausaufgaben“ Anleitung geben, um Ihre Pferde langfristig vital zu erhalten!