Ziele der Pferdephysiotherapie:

Die Physiotherapie dient dazu, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und die Beweglichkeit in den verschiedenen Körperstrukturen wie Gelenken, Muskulatur, Sehnen und Bändern des Pferdes zu erhalten, zu steigern oder wiederzuerlangen. Bei dieser sanften Behandlungsmethode werden manuelle Techniken, aktive und passive Bewegungsübungen und physikalische Reize (Thermo, Kryo- und Hydrobehandlungen, Elektrotherapie usw.) eingesetzt.
Eine physiotherapeutische Behandlung erfolgt immer in Zusammenarbeit mit einem Tierarzt.

Ablauf der physiotherapeutischen Behandlung:

Befundaufnahme/Therapie:
  • Anamnese (Vorgespräch über die gesamten Lebensumstände des Pferdes)
  • Adspektion (im Stand und in der Bewegung, ggf. unter dem Reiter)
  • Palpation
  • Überprüfung der Ausrüstung (Sattelcheck)
  • Testung/Mobilisation der Gelenk
  • Physiotherapeutische Therapien (klassische Massage, Breuß-Massage, Akupressur, Stresspunktmassage, Wirbelsäulensegmentbehandlung, Faszientechnik, APM, Fangobehandlung usw.)
  • Anleitung zur Nachbehandlung durch den Besitzer