Wie wichtig ist ein passender Sattel?

Bestandteil einer guten physiotherapeutischen Behandlung ist die Überprüfung der Ausrüstung.
Leider wird die Bedeutung eines gut passenden Sattels noch immer unterschätzt.
Ein unpassender Sattel kann
Ursache für Muskelschmerzen, -verhärtungen und Muskelschwund sein, Rotationsblockaden und Leistungsabfall auslösen.
Eine Vielzahl von Pferden mit Rückenproblemen werden mit unpassenden Sätteln geritten.

Ablauf der Sattelüberprüfung:
  • Grundsätzliche Überprüfung des Sattels (Polsterung, Auflagefläche, Wirbelkanal, Verarbeitung, Ausführung der Kissen, usw.)
  • Überprüfung der Passform auf dem Pferderücken (lose und angegurtet)
  • Überprüfung des Sattels in der Bewegung
  • Überprüfung des Satteldrucks während des Reitens mit Hilfe des Port Lewis Saddle Fit System (Impression Pad). Dieses Pad ist mit einer thermosensitiven Masse gefüllt und wird anstelle der Satteldecke zwischen Pferderücken und Sattel aufgelegt. Unmittelbar nach 30 minütigem Reiten in allen Gangarten kann die Passform des Sattels (Druckspitzen, ungleichmäßige Druckverteilung, Brückenbildung) sofort ausgewertet und dokumentiert werden.